Forum Archive        Main Page EOLC
EOLC Forum » Newbie hat Probleme mit Setup  
   
 
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Kai Weigel




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Braunschweig
45 Beiträge
  Newbie hat Probleme mit Setup 

Hallo, Leute!

Ich habe am Montag gleich mal den Bugatti-GP installiert und die ersten Runden gedreht. Natürlich schmiert mir mein Brabham prompt bei jeder Gelegenheit ab.

Hier meine Frage an die alten Hasen:
Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich mein Setup verändern muss, um die Kiste in den Spitzkehren bei geringer Geschwindigkeit stabil zu bekommen?
Ausserdem habe ich noch das Problem, daß sich der Wagen bei Bremsungen aus hoher Geschwindigkeit sehr "schwammig" verhält und leicht ins Trudeln gerät.

Ich bin leider viel zu grün hinter den Ohren, um da systematisch was erreichen zu können (fahre noch mit nur einer Scheibe und hohen Differentialwinkeln, damit mir der Wagen beim Beschleunigen nicht ausbricht).

Ich hätte natürlich Verständnis, wenn Ihr Eure Geheimnisse nicht so offen preisgeben wollt. Vielleicht trotzdem ein kleiner Tip? Ein klitzekleiner?

Ratlos...

Kai

18.09.2002, 10:18  
Marco




Dabei seit: September 2000
Herkunft: Krölpa/Thür
438 Beiträge
   

Wenn dir der Wagen beim Bremsen hinten zu nervös ist gibts 3 möglichkeiten:

1. Bremsbalance erhöhen
2. den hinteren Diffwinkel senken (z.B. xx/30)
3. beim Bremsen ganz leicht das Gas halten (10%), das stabilisiert das Heck.

18.09.2002, 10:44  
Horst Jesse




Dabei seit: April 2002
Herkunft: Kaiserslautern
1057 Beiträge
   

Hi Kai,

mein Tipp ist, einfach mal ein anderes Fahrzeug als den Brabham ausprobieren. Der Cooper z.B. reagiert auf so einer Strecke viel gelassener im Vergleich zum Brabham oder dem Lotus. Er ist zwar langsamer als die beiden, über eine längere Renndistanz wird dieser Nachteil aber durch ein besseres Handling, sprich weniger Fahrfehler und damit geringerer Zeitverlust, mehr als ausgeglichen.

Gruß Horst

18.09.2002, 13:14  
Hanspi




Dabei seit: Juli 2000
Herkunft: Bern, Schweiz
1815 Beiträge
   

Hi Kai

Excellente Typs zur Setupeinstellung findest Du meines Wissens auch im GPL Originalhandbuch 'Four Wheel Drift'.

Schau zur Not auch mal dort nach.

Ansonsten hilft Dir vielleicht auch diese Setup Guide weiter.

.. und wenn sonst noch was brauchst rund um GPL wirst hier bestimmt fündig.

Gruss Hanspi

PS: Achso, bevor ich noch das wichtigste vergesse: Hat mir jemand ein Honda-Setup für Bugatti LeMans

18.09.2002, 13:42  
Flo




Dabei seit: März 2001
Herkunft: München
1715 Beiträge
   

Hallo Kai,
am Anfang ists zur frustverminderung sinnvoll, ein tendenziell untersteuerndes Auto zu haben. Wenn man sein Auto damit konstant über den Kurs bringt, und immer schneller wird, werden die Vorderreifen überbelastet. Spätestens dann ist es sinnvoll, mehr Übersteuern einzubauen. Wie solche Setups dann in Perfektion aussehen, kann man u.a. auf Andi Wilkes Superseite www.sim-replays.de anschauen.
Andis Setups mag ich, weil ich damit ein Auto, das eigentlich ausser Kontrolle ist, meist irgendwie wieder einfangen kann. Aber trotzdem ist das eher was für geübte, am Anfang konnte ich mit Andis Setups nicht mal gerade aus fahren

Ich hab Bugatti noch nicht installiert, aber häufig sind die "Standard"-Setups, die bei Add-on-Strecken mitgeliefert werden, ziemlich gemein und eher unfahrbahr. Z.B. sieht man hinten gelegentlich 5 Rebound. Halte ich für Käse. Wenn Du erstmal ein Setup von einem Kurs, den Du schon kennst, auf dem Bugatti ausprobierst, gehts bestimmt schon besser.

Viel Erfolg!

Gruss, Flo

P.S.: Wer Brabham fahren kann, kanns mit allen. Mein Lieblingsauto.

18.09.2002, 15:16  
Kai Weigel




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Braunschweig
45 Beiträge
   

Jau, herzlichen Dank, Jungs... das nenn' ich mal Hilfsbereitschaft

@Marco & Horst:
Vielen Dank für die Tipps, werde ich mal ausprobieren. Leider kann ich kein Gas geben und Bremsen gleichzeitig (doofes Logitech Wingman). Wird aber in mein nächstes Lenkrad integriert.

@Hanspi & Flo:
Exzellente Links, herzlichen Dank. Jetzt kann ich mich das ganze Wochenende vor die Kiste klemmen und "Fahrschule" machen.
Hmm, ob man sich darüber wirklich freuen sollte?

Viele Grüsse,
Kai

18.09.2002, 16:35  
Olli_Reinhold




Dabei seit: Juni 2000
Herkunft: Triptis
150 Beiträge
   

Hi!
Ich muss auch noch meinen Senf dazu geben.
Man bekommt das Heck auch stabil beim Anbremsen indem man die hintere Vorspur noch postiver einstellt. Meist etwa so bei 0,3-0,4.

Gruß

Olli

18.09.2002, 17:21  
Robert Hasl




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jena / Thür.
501 Beiträge
   

hier gibts auch noch was zum nachlesenhttp://www.simracer.de/woge/setitup.html

@ Olli
Grats noch zum New WR auf'n Ösi Ring

Gruß

18.09.2002, 22:42  
Gregor Borbely




Dabei seit: August 2001
Herkunft: Wien
320 Beiträge
   

Zitat:

Hi Kai,

mein Tipp ist, einfach mal ein anderes Fahrzeug als den Brabham ausprobieren. Der Cooper z.B. reagiert auf so einer Strecke viel gelassener im Vergleich zum Brabham oder dem Lotus. Er ist zwar langsamer als die beiden, über eine längere Renndistanz wird dieser Nachteil aber durch ein besseres Handling, sprich weniger Fahrfehler und damit geringerer Zeitverlust, mehr als ausgeglichen.

Gruß Horst



Ich bin nun ne ganze Weile mit dem Cooper gefahren: Er ist zwar gutmütig, aber dennoch imo beim Rausbeschleunigen (auch mit schwachen Diffs) sehr nervös. Fahr seit neuestem mit dem Honda und was soll ich sagen: Geile Karre.
Zwar beschleunigungsschwach, aber sehr gutmütig. Macht enormen Spaß den Wagen zu fahren.

BTW: Hanspi, bin auch auf der Suche nach nem Setup. Wenn ich was finde, werd ich Dich sofortestens informieren.

18.09.2002, 23:56  
Horst Jesse




Dabei seit: April 2002
Herkunft: Kaiserslautern
1057 Beiträge
   

Hi Gregor,

muß Dir voll und ganz zustimmen. Der Honda verzeiht mehr Fehler als der Cooper. Noch besser ist meiner Meinung nach nur noch der BRM, wie ich beim letzten Rennen in Österreich feststellen konnte. Das Problem vom Honda und dem BRM ist aber, daß beide eine unterirdische Beschleunigung besitzen und dementsprechend die Rundenzeiten im Vergleich zu den starken Autos ziemlich abfallen. Für einen Neuling kann das deshalb schon ziemlich frustrierend sein im Vergleich zu den anderen hinterherzuschleichen. Vom Handling und Beschleunigung könnte man da eigentlich nur den Eagle einem Newbie empfehlen, wenn da nicht die Unzuverlässigkeit wäre, die ich schon bei einigen Rennen schmerzhaft zu spüren bekommen habe.

Gruß Horst

19.09.2002, 07:39  
Christian Kolnhofer




Dabei seit: März 2001
Herkunft: Bavaria/Germany
5663 Beiträge
   

Zitat:
Original von Horst Jesse
Vom Handling und Beschleunigung könnte man da eigentlich nur den Eagle einem Newbie empfehlen, wenn da nicht die Unzuverlässigkeit wäre, die ich schon bei einigen Rennen schmerzhaft zu spüren bekommen habe.


Hi Horst,

wenns bei dir mit der Zuverlässigkeit so schlecht mim Eagle aussieht, machste was falsch.
Ich habe seit über einem Jahr keinen einzigen Motorschaden im Rennen mehr erlebt. Der letzte war beim Riverside-Rennen der US-Traxx Serie am 08.07.2001. Dort hatte ich zwei Motorschäden im Rennen!
Ich habe daraufhin mal meine Fahrweise untersucht, und festgestellt, dass ich beim Schalten nicht früh genug mim Gaspedal gelupft habe. Der Motor ist immer kurz in den Begrenzer gegangen.
Daraufhin habe ich mir angewöhnt, eben etwas früher vom Gas zu gehen. Der Zeitverlust ist nicht feststellbar, der Motor dagegen überlebts jetzt! Innerhalb kürzester Zeit hast das verinnerlicht, und wird nie mehr ein Problem für dich sein!
Diese Fahrweise ist auch bei jedem anderen Auto zu bevorzugen (meiner Meinung nach).

Ähh, ich bräuchte eventuell ein Eagle-Setup für Bugatti?

20.09.2002, 19:39  
Hanspi




Dabei seit: Juli 2000
Herkunft: Bern, Schweiz
1815 Beiträge
   

Könnte vielleicht auch ein Eagle-Setup für den Bugatti gehen?

20.09.2002, 23:15  
Stefan Pfeifer




Dabei seit: September 2000
Herkunft: Göttingen, Germany
3069 Beiträge
   

Meist du den neuen GPLEA-Bugatti, Hanspi?


Paßt nicht, das Eagle-Setup, schon probiert

Gruß - Stefan

21.09.2002, 13:05  
Christian Kolnhofer




Dabei seit: März 2001
Herkunft: Bavaria/Germany
5663 Beiträge
   

21.09.2002, 14:08  
Hanspi




Dabei seit: Juli 2000
Herkunft: Bern, Schweiz
1815 Beiträge
   

Komisch dass es nicht passt

Sieht doch genau gleich aus wie ein Eagle, der Bugatti

21.09.2002, 19:42  
Christian Kolnhofer




Dabei seit: März 2001
Herkunft: Bavaria/Germany
5663 Beiträge
   

Er sieht auf jedenfall besser aus als ein Honda

21.09.2002, 20:26  
Hanspi




Dabei seit: Juli 2000
Herkunft: Bern, Schweiz
1815 Beiträge
   

21.09.2002, 21:28  
Christian Kolnhofer




Dabei seit: März 2001
Herkunft: Bavaria/Germany
5663 Beiträge
   

Und schneller sieht er auch aus!

21.09.2002, 21:29  
Hanspi




Dabei seit: Juli 2000
Herkunft: Bern, Schweiz
1815 Beiträge
   

.. und ziemlich robust ...

21.09.2002, 21:30  
Robert Hasl




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jena / Thür.
501 Beiträge
   

Goiles Teil Stefan, was du da auf Deinem Anwesen stehen hast Schaltung aussen, wenn ich richtig sehe.
Scheint aber für die 67er doch a bissl langsam zu sein. Obwohl, gegen Honda könnts noch reichen
*Füße unter die Arme nehm*

Gruß

22.09.2002, 00:34  
   
   

Read-only archive of the EOLC forum powered by: Burning Board 1.1.1b © 2002 WoltLab GbR